Samuel Adams Boston Lager (MEHRWEG)


Samuel Adams Boston Lager (MEHRWEG)

2,49 / Flasche(n)

Preise inkl. MwSt., zzgl.Pfand, zzgl.Versand

Versandgewicht: 0,8 kg
+ Pfand 0,08 €
Gesamtbetrag 2,57 €
1 l = 7,01 €

Flasche(n)
1 l = 7,01 €

BOSTON BEER COMPANY                           

Anfang der 80er Jahre traf sich James Koch (gesprochen Cook)- der jetzige Brauereibesitzer - mit ehemaligen Kommilitonen der Harvard-Universität. Mittlerweile waren alle etwa Ende 30, in guten Positionen und nicht ganz unvermögend. James Koch, der bisher als Unternehmensberater gearbeitet hatte, erläuterte seine Idee, eine Brauerei zu gründen, um ein Bier zu produzieren, das weit über dem der normalen amerikanischen Qualität lag. Da seine Freunde auch nicht von der Qualität des amerikanischen Biers überzeugt waren, konnte er sie von der Idee überzeugen, und sie warfen das Startkapital gemeinsam "in einen Topf". James Koch entstammt einer alten deutschen Brauerfamilie. Seine Vorfahren waren immer Brauer. Sein Ururgroßvater war von Bayern nach Amerika ausgewandert.

Ein stillgelegtes Brauereigrundstück wurde erworben und ein ideenreicher deutscher Braumeister Walter Scheuerle engagiert, der schon über 30 Jahre in den USA lebte. Bevor die Brauerei in Boston wieder instandgesetzt wurde, ließ man das Bier Samuel Adams bei einer Brauerei in Pittsburgh in Lohnarbeit brauen.
Man wählte Samuel Adams als Namen, weil der Brauer und Freiheitskämpfer aus Boston Samuel Adams hieß, allen amerikanischen Bürgern noch bekannt von der "Tea-Party " mit der der amerikanische Unabhängigkeitskrieg begann. In Boston steht heute noch ein Denkmal des Brauers und Freiheitskämpfers Samuel Adams.

Ihr Bier, das 1985 erstmalig und immer nach dem Deutschen Reinheitsgebot gebraut wurde, war eine Sensation in den USA . Auf Anhieb gewann man beim Great American Beerfestival in Denver als beste Biersorte Amerikas den ersten Preis und in den folgenden Jahren noch viele weitere Auszeichnungen. Als "Dankeschön" erhielt Samuel Adams als vierte Biersorte den Zutritt ins Weiße Haus. Der Erfolg war unglaublich. Er rüttelte die gesamte Brauwirtschaft wach. Seitdem sind mehrere über 2.000 Craftbier Brauereien in den USA und Kanada entstanden, die vorwiegend nach deutschem Reinheitsgebot brauen und sehr innovativ sind.

Die Boston Beer Company wurde vom Erfolg so überrascht, dass sie sich um das stillgelegte Brauereigrundstück, das sie seinerzeit übernahm, nicht weiter gekümmert hat, sondern nur eine Versuchsbrauerei in Boston errichtete. Die Lohnbrauerei arbeitete zur vollen Zufriedenheit, was die Boston Beer Company auf die Idee brachte, weiterhin in Lohn zu brauen. Heute brauen 6 Brauerei-en über das gesamte Land verteilt für sie. Nur so war es auch möglich, wegen der immens langen Wege, dass Samuel Adams jetzt in allen 50 Bundesstaaten vertreten ist und in viele Länder exportiert. Nach dem klassischen Samuel Adams Boston Lager wurden inzwischen diverse weitere Sorten auf den Markt gebracht.
James Koch war ein Vorreiter für das gute Bier in den Vereinigten Staaten und ist ein Vorreiter geblieben, denn jetzt setzt er sich massiv dafür ein, dass das MHD allgemein eingeführt wird. Die Boston Beer Company wurde in eine Aktiengesellschaft umgewandelt und braut heute über 3 Millionen Hektoliter jährlich, was für deutsche Verhältnisse unglaublich ist.

Weitere Produktinformationen

Land USA
Inhalt Liter 0,33
Alkoholgehalt % vol. 4,8
Stammwürze ° Plato 10,8
Trinktemperatur °C 6
Zutaten Wasser,GERSTENMALZ,Hopfen
Inverkehrbringer Bierlinie GmbH Am Borsigturm 100 D-13507 Berlin
Ursprungsland USA

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

Miller Genuine Draft (EINWEG)
2,09 / Flasche(n) * (1 l = 6,33 €)
Versandgewicht: 0,8 kg
Moosehead Lager (EINWEG)
2,49 / Flasche(n) * (1 l = 7,11 €)
Versandgewicht: 0,8 kg
Quilmes Lager Beer (MEHRWEG)
2,29 / Flasche(n) * (1 l = 6,74 €)
Versandgewicht: 0,8 kg
New York, New York Pils (MEHRWEG)
1,99 / Flasche(n) * (1 l = 6,03 €)
Versandgewicht: 0,8 kg
*

Preise inkl. MwSt., zzgl.Pfand, zzgl.Versand


Auch diese Kategorien durchsuchen: US, .